In Extremo – Raue See

Raue See

Mit Sünden ist mein Kahn geladen
Voll mit Unzucht bis zum Kragen
Hab von jeder Plage zwei
In meiner Ladung dabei

Mein Leiden drückt den Kiel hinab
Ein Fingerzeig auf's nasse Grab
Doch kann mein Ziel ich nicht verheeren
Das alte Wunden sich vermehren

Ich bin der ausgestoßene Sohn
Und euer Spott ist
Mein Judaslohn

Und die See ist rau und der Weg noch weit
Kein Fleckchen Erde weit und breit
Und die Reise hab ich, hab ich nie bereuht
Ich segle bis zur Ewigkeit

So steu're ich das Totenschiff
Mit voller Kraft aufs nächste Riff
Auf dass ihr an der Last erstickt
Mit der ihr mich auf Reisen schickt

Fur eure Unschuld
Sollt' ich sorgen
Von Gott für euch die Freiheit borgen
Auf das die kurze Gnadenfrist
Nun frei von euren Zweifeln ist

Doch habt ihr dabei nicht bedacht
Mit wem ihr diese Gleichung macht

Und die See ist rau und der Weg noch weit
Kein Fleckchen Erde weit und breit
Und die Reise hab ich, hab ich nie bereuht
Ich segle bis zur Ewigkeit

Und die See ist rau und der Weg noch weit
Kein Fleckchen Erde weit und breit
Und die Reise hab ich, hab ich nie bereuht
Ich segle bis zur Ewigkeit

Und die See ist rau und der Weg noch weit
Kein Fleckchen Erde weit und breit
Und die Reise hab ich, hab ich nie bereuht
Ich segle bis zur Ewigkeit
Mar agitado

Con los pecados mi bote está cargado
Lleno de fornicación al cuello
Tener dos de cada plaga
En mi carga

Mi sufrimiento está presionando la quilla
Un puntero a la tumba húmeda
Pero mi objetivo no puede ser devastado
Las viejas heridas se multiplican

Yo soy el hijo expulsado
Y tu ridículo es
Mi salario de Judas

Y el mar es duro y el camino todavía está lejos
No mancha tierra lejos y ancho
Y tengo el viaje, nunca me arrepentí
Yo navego a la eternidad

Así que yo dirijo el barco de la muerte
Con toda la potencia al siguiente arrecife
Asfixiarse por la carga
Con usted me envía en viajes

Por tu inocencia
Debería preocuparme
Dando libertad a Dios por ti
En eso, el corto respiro
Ahora libre de tus dudas

Pero no lo has considerado
Con quien haces esta ecuación

Y el mar es duro y el camino todavía está lejos
No mancha tierra lejos y ancho
Y tengo el viaje, nunca me arrepentí
Yo navego a la eternidad

Y el mar es duro y el camino todavía está lejos
No mancha tierra lejos y ancho
Y tengo el viaje, nunca me arrepentí
Yo navego a la eternidad

Y el mar es duro y el camino todavía está lejos
No mancha tierra lejos y ancho
Y tengo el viaje, nunca me arrepentí
Yo navego a la eternidad


Letras similares